Kinderbuch

»Abenteuer im Mumintal«
von Alex Haridi & Cecilia Davidsson
Nach drei Erzählungen von Tove Jansson

Hallo ihr Lieben, es geht aufwärts, ich komme zum Lesen und habe wieder große Freude daran. So bringe ich euch heute ein Kinderbuch mit, dass mir eine Herzensangelegenheit ist. Denn als Kind habe ich die Geschichten selbst sehr geliebt: »Abenteuer im Mumintal« von Alex Haridi und Cecilia Davidsson nach drei Erzählungen von Tove Jansson. Erschienen ist der Band am 1. August 2021 im Urachhaus-Verlag. Es geht um die Mumintrolle und ihre erlebten Abenteuer.

Inhalt zusammengefasst

Muminmutter und ihr Kind wandern nach einer großen Überschwemmung durch den Wald, auf der Suche nach einem trockenen und ruhigen Schlafplatz für die Nacht. Auf ihrem Weg treffen sie auf Schnüferl und Schnupferich. Während letzterer wieder seiner Wege geht,  finden die drei mit Hilfe des Marabus den verloren geglaubten Muminvater. Bald erreichen sie ein wunderschönes Tal, in dem sie ihr blaues Turmhaus wieder entdecken und taufen den Ort deshalb Mumintal. Dort lernen sie die kleine Mü und das Snorkfräulein kennen. Die weiteren Geschichten handeln von den Hattifnatten, fantastischen Wesen, die durch Elektrizität zum Leben erweckt werden und einem Hut, der Zauberkräfte besitzt.

Wie war »Abenteuer im Mumintal«?

Als kleines Kind liebte ich die Geschichten rund um die Mumins, sodass mich das Buch gar nicht enttäuschen konnte. Die drei Abenteuer erinnerten mich an Kindheitstage und es gibt doch kaum etwas Schöneres, als sich mit Büchern zu umgeben, die an Wohlfühlmomente in der Kindheit erinnern. Besonders die Charaktere haben es mir angetan und ich habe mich sehr gefreut, hier allen wieder zu begegnen. Damals habe ich sowohl die Bücher vorgelesen bekommen, als auch die Serie im Fernsehen verfolgt. Besonders unerfahrenen Mumin-Lesern wird dieser Band gefallen, denn er stellt zu Beginn alle handelnden Figuren genau vor und berichtet in der ersten Geschichte von den Anfängen des Mumintals. Neben den drei Mumins lernen die Betrachter und Leser des Buches auch die kleine Mü kennen, die keine Gefahr scheut, Schnüferl, der alles liebt was glänzt, den weisen Schnupferich, der nichts auf der Welt besitzen möchte und das Snorkfräulein, das alles bewundert was schön ist.

Die Illustrationen gefallen mir sehr, denn sie erscheinen mir vertraut und zeigen die Figuren so, wie ich sie in Erinnerung habe. Die Bilder sind sowohl farbig als auch schwarzweiss abgebildet. Den Einband möchte ich hervorheben, denn besonders die grüne Bindung fällt sofort ins Auge. Die Geschichten eignen sich für Kinder von 4 bis 6 Jahren. Aber auch Ältere werden ihre Freude mit den Abenteuern der Muminfamilie und ihrer Freunde haben. Die einzelnen Geschichten erzählen von immer neuen Herausforderungen, denen sich die Charaktere stellen müssen und schaffen so große Spannung und viel Raum für Fantasie. Ich mochte das Buch sehr und werde in jedem Fall auch die weiteren Bände aus dem Urachhaus lesen.

Zitate aus dem Buch

»Oh, ein morgenmunterer Mumin zu sein und in glasgrünen Wellen zu tanzen, während die Sonne aufgeht.« Seite 92

Fazit

Drei fantastische Geschichten der beliebten Mumintrolle, die von den Anfängen erzählen und es neuen Lesern erleichtern, in die Welt der liebenswürdigen Wesen einzutauchen. Der Einband ist besonders gelungen.

Tove Jansson, Cecilia Davidsson, Alex Haridi & Cecilia Heikkilä

Tove Jansson, geboren 1914 in Helsinki, Finnland, war eine finnlandschwedische Schriftstellerin, Comicautorin, Zeichnerin, Illustratorin, Grafikerin und Malerin. Von 1931 bis 1933 studierte sie in Stockholm Illustration und Werbezeichnung. Anschließend studierte sie an einer Zeichenschule in Finnland Malerei. Sie lebte auch in Deutschland, Frankreich und Italien. Bekannt geworden ist sie vor allem durch die von ihr erschaffenen Mumintrolle. Neben Kinderbüchern verfasste sie auch Titel aus der Erwachsenenliteratur.

Cecilia Davidsson, geboren 1963 in Småland, Schweden, ist eine schwedische Schriftstellerin. Sie studierte Informationstechnologie und arbeitete anschließend als Redakteurin. Sie brachte einige Kurzgeschichten, Kinderbücher und Romane heraus. Sie unterrichtet kreatives Schreiben in Växjö.

Alex Haridi, geboren 1979 in Stockholm, Schweden, ist eins schwedischer Jugendbuch- und Drehbuchautor. Er studierte in Stockholm und schrieb Drehbücher für schwedische Serien. Sein Jugendbuchdebüt Huset mittemot erhielt eine Nominierung für den schwedischen Nachwuchspreis Slangbellan.

Cecilia Heikkilä, geboren 1984,  ist eine schwedische Grafikdesignerin und Illustratorin. Sie studierte Illustration in Vancouver in Kanada. Inzwischen erschienen zahlreiche Kinderbücher, die sie gestaltet hat. Mit ihrem Mann lebt sie in Schweden.


Abenteuer im Mumintal

von Alex Haridi & Cecilia Davidsson
nach drei Erzählungen von Tove Jansson
mit einem Vorwort von Sofia Jansson
aus dem Schwedischen von Birgitta Kicherer
im Original erschienen unter dem Titel Sagor från Mumindalen
Urachhaus | 2021 | 96 Seiten
Hardcover | ISBN: 978 3 825 15223 9| 20€
Zum Buch


Ich danke dem Urachhaus-Verlag recht herzlich für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen