Ihr Lieben, auch heute bringe ich euch wieder ein kürzlich gelesenes Kinderbuch mit. In diesem Genre gibt es aktuell wieder wunderschöne Bücher, die ich mit euch teilen möchte. Folgender Titel heißt »Der Berg« und erschien im Februar im NordSüd-Verlag. Die Autoren sind die Schweizer Rebecca Gugger und Simon Röthlisberger. Thematisch beschäftigt sich die Geschichte mit den unterschiedlichen Wahrnehmungen verschiedener Tiere und der Bedeutung von Meinungsfreiheit.

Inhalt zusammengefasst

Jedes der Tiere, die allesamt in der Nähe des Berges wohnen, glaubt zu wissen, wie es auf diesem aussieht. Der Bär stellt sich den Berg voller Bäume und sehr grün vor, während das Schaf glaubt, der Berg sei eine riesige Wiese. Weitere Tiere glauben diese Thesen widerlegen zu können und berichten von ihren ganz eigenen Vorstellungen, wie es oben auf dem Berg aussehen könnte. So geraten die Tiere wegen ihrer ganz unterschiedlichen Meinungen in Streit darüber, wer wohl Recht haben wird. Sie besteigen also gemeinsam den Berg und lernen, dass auch verschiedene Ansichten zutreffen können.

Wie war »Der Berg«?

Eine wirklich sehr gelungene Geschichte über die Unterschiedlichkeit von Wahrnehmung und Vorstellung. Die Protagonisten des Buches sind verschiedene Tiere, die darüber in Streit geraten, wer von ihnen mit seiner Idee vom Berg Recht hat. Die Zeichnungen sind wegen ihrer wunderschönen Panoramen und Farbenvielfalt sehr beeindruckend. Der Text ist kompakt und hält sich eher im Hintergrund. Im Mittelpunkt stehen eindeutig die farbgewaltigen Bilder, die für sich allein schon eine große Wirkung haben. Besonders inhaltlich hat mich das Buch angesprochen, denn mit der subjektiven Wahrnehmung, das wissen auch Erwachsene, hat es so seine Tücken. Schön zu sehen ist auch in diesem Kinderbuch die Entwicklung, die die Geschichte nimmt. So lässt sich die Aussage des Buches in etwa so beschreiben: Jedes der handelnden Tiere hat eine ganz genaue Vorstellung vom Berg, die denen der anderen Tiere gar nicht ähnlich ist und doch stellen am Ende alle vereint fest, dass subjektive Wahrnehmung eines Einzelnen und die Wirklichkeit nicht weit voneinander entfernt sein müssen.

Zitat aus dem Buch

» – Das ist ja nicht zum Aushalten, dieses Geschrei…wer von euch war überhaupt schon einmal ganz oben auf dem Berg? – Niemand sagt mehr ein Wort.«

Fazit

Eine hitzige Diskussion mündet in einem großen Abenteuer, das sowohl die Protagonisten des Buches, als auch ihre kleinen Buchbetrachter staunen lässt. Witzige Idee und clevere Umsetzung, insbesondere hervorzuheben sind die ansehnlichen großformatigen Bilder.

Rebecca Gugger & Simon Röthlisberger

Rebecca Gugger, geboren 1983 in der Schweiz, ist eine schweizerische freischaffende Illustratorin und Grafikerin. Sie studierte in Bern und illustriert u.a. Kinderbücher. Sie lebt in Thun, Schweiz.

Simon Röthlisberger, geboren 1984 in der Schweiz,  ist ein schweizerischer Art Director und gelernter Grafiker. Er lebt in Thun, Schweiz.


Der Berg

von Rebecca Gugger & Simon Röthlisberger
NordSüd | 2021 | 48 Seiten
Hardcover | ISBN: 978 3 31410 562 3 | 15€


Ich danke dem NordSüd-Verlag sehr herzlich für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.