»Der Dachs hat heute Langeweile«
von Moritz Petz & Amélie Jackowski

Etwas später als erhofft bringe ich euch heute eine neue Kinderbuchrezension mit. Wer sich etwas intensiver mit dem Genre befasst, dem wird Moritz Petz ein Begriff sein. Sein erfolgreiches Buch »Der Dachs hat heute schlechte Laune« (2013) ist der Vorgänger von »Der Dachs hat heute Langeweile«, welches ich euch heute vorstellen möchte. Die Grundidee ist die gleiche: Der Dachs hat miese Laune. Das Buch erschien letztes Jahr bei NordSüd.

Inhalt zusammengefasst

Auch diesmal ist es um die Stimmung vom Dachs schlecht bestellt. Ihm passt überhaupt gar nichts. Seine miese Laune rührt von großer Langeweile und so kann er sich zu nichts aufraffen. Und auch diesmal sind es seine Freunde, die ihn aus seinem Tief herausholen können, indem sie gemeinsam großen Spass erleben.

Wie war »Der Dachs hat heute Langeweile«?

Der Dachs hat heute schlechte Laune gehört zu den beliebtesten Kinderbüchern der letzten Jahre, zumindest wenn ich nach meinen persönlichen Erfahrungen gehen kann. Da ich mit Kindern arbeite und die Altersgruppe von 1-3 Jahren auch in meinem Familien-und Bekanntenkreis zu finden ist, bin ich an dem Buch nicht vorbei gekommen. Die Zeichnungen von Amélie Jackowski gefallen den Kindern sehr, was auch hier wieder der Fall ist. Die Proportionen der dargestellten Tiere sind nicht immer ganz realistisch, dafür aber kindgerecht und sehr niedlich illustriert.

Besonders ist auch mit diesem zweiten Buch zum Dachs, dass es sich um eine ebenso altbekannte menschliche Angewohnheit handelt, wie schon im ersten Teil. Es ist nicht die schlechte Laune, sondern die Langeweile, die beim Dachs zu gedrückter Stimmung führt. Fuchs, Hirsch, Eichhörnchen, Hase, Waschbär und Amsel lassen ihren Freund auch diesmal nicht allein und zusammen erleben sie ein großes Abenteuer. Der Text ist für ab vierjährige angemessen lang und die Bilder stehen im Vordergrund. Eine schöne Geschichte, die Kinder lieben.

Zitat aus dem Buch

»Was ist denn mit dir passiert?, fragte der Dachs überrascht. Nicht so schlimm, sagte die Maus. Ich hab mir nur ein bisschen wehgetan. Deshalb muss ich eine Augenklappe tragen und...und eigentlich sieht die Maus jetzt aus wie ein Pirat, fand der Hase. Das ist es!, rief der Dachs.«

Fazit

Hier wird eines der bekanntesten kindlichen Launen thematisiert, die Langeweile. Gemeinsam mit seinen Freunden gelingt es dem Dachs, diese zu überwinden. Eine zauberhafte Geschichte für Kinder, die Spaß macht.

Moritz Petz & Amélie Jackowski

Moritz Petz (bürgerlich Udo Weigelt), geboren in Hamburg, ist ein deutscher Autor. Er studierte Geschichte und Germanistik. Petz hat diverse Kinderbücher veröffentlicht und arbeitet als freier Autor. Er lebt am Bodensee.

Amélie Jackowski, geboren in Toulon, Frankreich, ist eine französische Illustratorin. Sie studierte an der École des arts décoratifs in Straßburg und an der Universität Aix-en-Provence. Jackowski arbeitet als freie Illustratorin und lebt in Marseille.



Der Dachs hat heute Langeweile

von Moritz Petz & Amélie Jackowski
NordSüd | 2021 | 32 Seiten
Hardcover | ab 4 Jahren | ISBN: 978 3 314 10577 7 | 15.00€
Zum Buch


Mein Dank geht an den NordSüd-Verlag für die Zustellung des Rezensionsexemplars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 comments

  • Karin says:

    Ach nein, wie süß sind bitte die Illustrationen? Ich bin ja immer für solch liebevollen Kinderbücher zu haben und ich finde auch, dass sie einem (auch Erwachsenen) den Tag versüßen können. 🙂

    Das Buch werde ich mir sicherlich auch mal etwas näher ansehen!

    Liebe Grüße
    Karin

    Reply
    • Zeilentaenzerin says:

      Hallo Karin 🙂 ja ich finde auch, dass ein gutes Kinderbuch auch Erwachsene bereichern kann. Hier gefallen mir die Illustrationen sehr.

      Reply