Leseglück Kids von Hugendubel #1:
»Mina«
von Matthew Forsythe

Es ist schon wieder Sonntag und es wird Zeit für einen neuen Beitrag, der bereits vor einigen Wochen erscheinen sollte. Ich zeige euch heute meine erste Leseglück-Kids-Box von Hugendubel. Weil ich so angetan von meinem Unterhaltungs-Abonnement bin und Kinderbücher liebe, wollte ich unbedingt auch dieses Genre in der monatlichen Box ausprobieren. Welcher Titel sich darin befand und wie das erste Buch und die Box insgesamt bei mir ankam, erfahrt ihr im Folgenden.

So funktioniert das Leseglück von Hugendubel

Das Leseglück-Abo von Hugendubel ist eine Buchbox, die monatlich an Buchliebende versandt wird. Dabei können Interessierte neuerdings zwischen sechs (statt zuvor drei) Genres wählen: Unterhaltung, Spannung, Literatur, Kids und Sachbuch (unterteilt in Gesellschaft und Naturwissenschaft). Das Genre Liebesroman fällt weg. Bei den ausgewählten Büchern handelt es sich immer um Neuerscheinungen. Die Laufzeit beträgt drei, sechs oder zwölf Monate und kann auf Rechnung an eine Wunschadresse geliefert werden. In den Genres Unterhaltung und Spannung beträgt ein 3-Monats-Abo 60€, ein 6-Monats-Abo 120€ und ein 12-Monats-Abo 240€. Für Literatur und Sachbuch sind es 70€, 140€ und 280€. Und bei den Kids für 3 Monate 50€, für 6 Monate 100€ und für zwölf Monate 200€. Der Start des Abonnements kann beliebig festgelegt werden. Ich habe mich diesmal für Unterhaltung entschieden.

Das Buch dieser Box: Mina von Matthew Forsythe

Mina und ihr Vater wohnen in einem ausgehöhlten Baumstumpf neben einem Teich am Waldrand. Mina lebt in ihrer eigenen kleinen Welt, wo sie nichts jemals stört, bis ihr Vater eines Tages eine verdächtige Überraschung aus dem Wald mit nach Hause bringt. Sollte Mina ihrem Vater vertrauen - oder auf ihre eigenen Instinkte hören?
Vom Schöpfer des gefeierten und geliebten Bilderbuchs "Pokko und die Trommel" kommt mit "Mina" eine emotional mitreißende Geschichte über Vertrauen, Sorge und Loyalität zwischen einer Tochter und ihrem Vater.

Quelle: Hugendubel

Wie war die erste Box?

Ich war so aufgeregt, als mich die erste Kids-Box vor einigen Wochen erreichte. Im Unterschied zum "klassichen" Abo, ist die Überraschung hier um einiges größer, denn das allgemein gehaltene Genre Kinderbuch beinhaltet eine riesige Bandbreite an Themen. So hatte ich auch keine Vermutung, was mich möglicherweise erwarten könnte und besonders gefreut hat mich dann auch, dass es sich um ein Buch handelte, das ich noch gar nicht kannte. Auch, dass es im mir bis dahin unbekannten Rotopol-Verlag erschienen ist, fand ich gut. Auf der Website habe ich mich direkt umgesehen und das Programm studiert.

Die Geschichte von Mina ist zauberhaft. Zunächst musste ich mit dem Inhalt warm werden, um ihn ganz einordnen und die Botschaft verstehen zu können. Die Illustrationen sind wunderschön und ein Highlight dieser Box sind die mitgeschickten Postkarten, welche Szenen aus dem Buch zeigen. Das Buch war in gelbes Seidenpapier gewickelt, sodass sich das Buch darin schon erahnen ließ. Das ist vielleicht ein klitzekleiner Kritikpunkt, optisch aber war auch das wieder ein Hingucker. Eine tolle erste Kids-Box-Ausgabe  für mich und ich bin riesig gespannt auf das zweite Buch.


Habt ihr ein Bücher-Abonnement? Und wie gefällt euch die Hugendubel-Leseglück-Kids-Box?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 comments

  • Marie says:

    Hallo liebe Zeilentänzerin. Was für eine niedliche Box. Auch von außen schon. 💛 Ich habe kein Abo, aber deine Leseglück-Beiträge machen große Lust, es doch mal zu probieren.
    Liebe Grüße
    Marie

    Reply
    • Zeilentaenzerin says:

      Hi Marie, schön, dass dich die Box anspricht und dich neugierig macht =)

      Reply
  • Christine says:

    Das klingt nach einer sehr schönen Idee! Ich habe noch gar nicht davon gehört, dass es jetzt auch Boxen für Lesefutter gibt. Irgendwie sieht man ja immer nur welche für Kosmetik, essen oder so. Sehr coole Idee!
    Und umso cooler, dass du gleich zufrieden warst (auch wenn's gedauert hat).

    Reply
    • Zeilentaenzerin says:

      Oh, echt nicht?! Umso schöner! Dann konnte ich dich vielleicht neugierig machen =)

      Reply