Leserückblick März 2020

Hallo ihr Lieben, wie ich im letzten Beitrag bereits erwähnte, ist mein Lesemonat März mehr als mau ausgefallen. Die schwierige Situation durch den Coronavirus schlug mir so auf den Magen, dass ich mich beim Lesen einfach nicht konzentrieren konnte. Bücher bedeuten für mich normalerweise Entspannung und Ablenkung, innerhalb der letzten zwei Wochen aber war ich nicht in der Lage, mich auf die Geschichten einzulassen. Es sind deshalb lediglich zwei Bücher geworden, die ich euch heute zeigen möchte.

»H. C. Andersen – Die Reise seines Lebens« / Heinz Janisch

Aus der Rezension zum Buch könnt ihr meine Begeisterung für diese Graphic Novel sicherlich schon entnehmen. Die Verknüpfung von Biografie und Bilderbuch ist hier sehr gelungen. Die Illustrationen untermalen die einfühlsame Geschichte, die das Leben des Schriftstellers und Dichters Hans Christian Andersen erzählt. Die vielen bekannten Märchen werden zum Leben erweckt und erinnern mich an meine Kindheit, in der ich seine Geschichten nur so verschlungen habe. Für all jene, die keine Schmöker mögen, sich aber für das Leben von Andersen und seine Werke begeistern können, ist dieses Bilderbuch absolut zu empfehlen.


»Der vergessliche Riese« / David Wagner

Im Mittelpunkt der Geschichte steht ein demenzkranker 73-jähriger. Ohne zu viel Tragik und mit viel Humor schafft es der Autor David Wagner, eine ganz besondere Nähe zwischen Vater und Sohn zu schaffen, die zu Herzen geht. Das Vergessen selbst lässt zwar eine schwermütige Grundatmosphäre mitschwingen, dennoch sind die Dialoge oft witzig und enthalten viele amüsante Anekdoten. Ein wichtiges Thema wird auf sehr charmante Weise näher gebracht. Ich mochte die Charaktere von Beginn an und konnte wirklich viele Male herzhaft lachen. Und gerade in der aktuellen Zeit ist das viel wert.

Im Überblick

Gelesen: 2 Bücher
Gehört: 0 Bücher
Gelesene Seiten: 314
Durchschnittliche Bewertung: 4,5 Sterne
Durchschnittliche Lesedauer: 15 Tage


Ihr seht also: die vergangenen vier Wochen bin ich kaum zum Lesen gekommen und ich hoffe doch sehr, dass das im April wieder anders aussehen wird. Dennoch bin ich glücklich darüber, dass mich diese zwei tollen Bücher begleitet haben.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 thoughts on “Leserückblick März 2020

  1. Hallo du Liebe,
    auch wenn dein Lesemonat mit zwei Büchern im Vergleich zu deinen sonstigen Lesemonaten mau ausfällt, hast du dafür zwei Bücher gelesen, die dich überzeugen konnten! Ich freue mich auch über Lesemonate, in denen ich viel gelesen habe, aber würde mich trotzdem lieber für wenige gute Bücher entscheiden, als viele Bücher, bei denen auch viele schlechte dabei sind 🙂
    Ich drücke die Daumen, dass der April lesetechnisch trotzdem besser wird!
    Alles Liebe
    Janika