Graphic Novel

»Nachtgestalten«
von Jaroslav Rudiš & Nicolas Mahler

Hallo ihr Lieben, es ist schwer zu glauben, dass der Großteil meines Urlaubs schon der Vergangenheit angehört. Zwei Wochen sind rum und vor allem die wertvollste Zeit für mich, nämlich die bei meiner Familie. Das Lesen fällt mir gerade sehr schwer, ich kann mich kaum länger als ein paar Seiten auf ein Buch konzentrieren und mache derzeit liebe anderes. Ich hoffe, diese Leseflaute hält nicht mehr lange an. Da kam mir die Graphic Novel »Nachtgestalten« von Jaroslav Rudiš & Nicolas Mahler gerade recht.

Inhalt zusammengefasst

Es ist Nacht in der Stadt. Zwei Freunde sitzen in der Kneipe und trinken ein Bier nach dem anderen. Dort unterhalten sie sich aufmerksam und mit klugem Wortwitz über die Grausamkeit der Liebe, den Sinn des Lebens und die Spuren der Geschichte.

Wie war »Nachtgestalten«?

Das Buch, geschrieben im Stil einer Graphic Novel, erzählt von zwei männlichen Figuren, die in einer tschechischen Kneipe zusammen sitzen und trinken. Sie philosophieren über unglückliche Liebe, Freundschaft und Geschichte. Die Farbgebung der Illustrationen ist dunkel und trüb in schwarz, weiß und türkis gehalten. Mich konnten die Zeichnungen nicht ansprechen, besonders, weil mir die Darstellung der Charaktere nicht zusagt. Das ist aber rein subjektiv und empfindet sicher jeder Betrachter anders. Die Gesprächsstränge beider hingegen finde ich gelungen, sie sind poetisch, emotional und treffen immer wieder bereits angesprochene Themen, die beiden auf dem Herzen liegen. Etwas unerwartet, fast beiläufig bekommt der Leser tiefe Einblicke in die Geschichte der Familie des einen Mannes, dessen Familie im Konzentrationslager umkam. Er deutet im Gespräch wiederholt an, dass ihn dieses Ereignis sehr einsam macht und häufig umtreibt.

Fazit

Zwei Nachtgestalten ergründen die Tragik des Lebens mit viel Sinn für Poesie. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen, auch nach dem Beenden hallen die Gespräche der beiden Männer nach.

Jaroslav Rudiš & Nicolas Mahler

Jaroslav Rudiš, geboren 1972 in Turnov, Tschechien, ist ein tschechischer Schriftsteller und Drehbuchautor. Er studierte Germanistik, Geschichte und Journalistik. In Berlin bekam er ein Journalisten-Stipendium. Dort entstand auch sein erster Roman Der Himmel unter Berlin, wofür er mit dem Jiří-Orten-Preis ausgezeichnet wurde. Er schreibt auch in deutscher Sprache.

Nicolas Mahler, geboren 1969 in Wien, Österreich, ist ein österreichischer Illustrator. Er zeichnet für deutschsprachichge Zeitungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er adaptierte diverse Comic-Adaptionen. Seit 2006 veröffentlicht er für das Satiremagazin Titanic. Mahler lebt in Wien.


Nachtgestalten

von Jaroslav Rudiš & Nicolas Mahler
farbig illustriert
Luchterhand | 2021 | 144 Seiten
Hardcover | ISBN: 978 3 630 87638 2 | 18€
Zum Buch


Ich danke Luchterhand und Randomhouse recht herzlich für das Leseexemplar. 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen