Hallo zusammen. Ich bin über die Plattform Vorablesen auf den Roman »Sanfte Einführung ins Chaos« von der spanischen Autorin Marta Orriols aufmerksam geworden und durfte ihn kürzlich lesen. Dieser erschien im August diesen Jahres im dtv-Verlag und beschreibt die Geschichte eines Liebespaares in den Dreißigern, das sich nach einem positiven Schwangerschaftstest der herausfordernden Frage stellen muss, was es von seiner Zukunft erwartet und ob die individuellen Vorstellungen miteinander harmonieren.

Inhalt zusammengefasst

Marta und Dani sind seit zwei Jahren ein Paar, beide sind Anfang dreißig und leben in Barcelona. Sie ist Fotojournalistin, er Drehbuchautor. Ein Jahr ist es her, dass beide ihre erste gemeinsame Wohnung bezogen haben. Die gemeinsame Zukunft, geschweige denn die Planung dieser war bisher kein Thema. Sie lebten im Hier und Jetzt und genossen es, Zeit miteinander zu verbringen. So sind beide völlig überfordert, als sie erfahren, dass Marta schwanger ist. Diese Erkenntnis stürzt sie in ein emotionales Chaos.

Wie war »Sanfte Einführung ins Chaos«?

Manche Lebensentscheidungen fallen besonders schwer, in diesem Fall ist es die für oder gegen eine Abtreibung. Die Beziehung von Marta und Dani wird jäh auf den Kopf gestellt, als sie erfahren, dass Marta ein Kind erwartet. Beide haben bisher ihre Freiheit genossen, viel Zeit mit Freunden verbracht und keine großen Pläne gemacht. Marta liebt ihren Beruf als Fotografin, der sie in viele Länder bringt und Dani investiert viel Mühe in seine Aufgabe als Drehbuchautor. Er schreibt für eine Comedy-Serie. Das Paar lebt voll und ganz in der Gegenwart. Was morgen kommt, ist für sie bis zu dem Moment, als sie sich der Frage stellen müssen, ob sie Eltern werden wollen, nicht existent.

Deutlich wird, dass Marta und Dani glücklich miteinander sind, sich aber nie mit Zukunftsfragen oder gemeinsamen Vorstellungen auseinandergesetzt haben. Zweifel tun sich vor allem bei Marta auf, die in Frage stellt, ob sie sich Dani dauerhaft als ihren Lebenspartner vorstellen kann. Er wiederum liebt Marta und ist sich seinem Gefühl sicher. Eine sich anbahnende Bedrohung ihrer Beziehung ist nach der Nachricht, dass Marta schwanger ist, fühlbar. Während sie sofort sicher ist, das Kind nicht zu wollen, glaubt Dani wiederum fest daran, dass er den Verlust seines eigenen Vaters damit verarbeiten kann und glaubt vor allem, dass es den besten Zeitpunkt für ein Kind sowieso nicht gibt. Zwischen beiden kommt es in der Folge immer öfter zu Streitigkeiten.

Zu dem, was sie zusammenhält, ist etwas hinzugekommen, eine kleine Unachtsamkeit, was ihrem bisherigen Neben- und Miteinander eine ungeahnte Wendung gibt, die offenbar werden lässt, wie fragil der Zustand zwischen einer Etappe des Lebens und der nächsten ist.

Seite 83

Es drängen sich Fragen in den Vordergrund, die Marta und Dani schlichtweg überfordern. Was sind ihre Zukunftswünsche und ähneln sich ihre Vorstellungen davon? Marta möchte nach Berlin. Und als sie die Möglichkeit für ein Vorstellungsgespräch bekommt, ist für sie klar, dass sie Barcelona in Richtung Deutschland verlassen wird. Dani wiederum fühlt sich aus sämtlichen Entscheidungen ausgeschlossen. Insbesondere aus der, das Kind zu bekommen oder nicht. Aber auch Martas Wunsch, in Berlin leben und arbeiten zu wollen. Orriols schreibt sehr gefühlvoll und intensiv von den Gefühlen des jungen Paares. Das Cover finde ich hier besonders gelungen.

Fazit

Zeitgemäßer Roman über eine junge Beziehung, gemeinsame Vorstellungen und erste große Herausforderungen.

Marta Orriols

Marta Orriols, geboren 1975 in Sabadell, Spanien, ist eine spanische Journalistin und Autorin. Sie arbeitet für diverse Zeitungen, Zeitschriften und Kulturportale. Ihr Romandebüt wurde mit dem Premi Òmnium a la Millor Novella de l’Any 2018 asugezeichnet.


»Sanfte Einführung ins Chaos«

von Marta Orriols
aus dem Katalanischen von Ursula Bachhausen
im Original erschienen unter dem Titel »Dolça introducció al caos«
dtv | 2022 | 240 Seiten
Hardcover | ISBN: 978 3 423 29000 5 | 22.00€
Zum Buch


Ich danke Vorablesen und dtv für die Zustellung des Rezensionsexemplars.