Hallo zusammen, ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet. Für uns alle wünsche ich mir, dass 2022 ein nicht so schweres wird wie das vergangene. Mein Leseziel von 50 gelesenen Büchern in 2021 habe ich um zwei Bücher verfehlt, was sehr ärgerlich ist. Dennoch habe ich meinen Anspruch um fünf Bücher, also 55 für dieses Jahr erhöht, um mich weiter zu steigern. Schon Ende Dezember wollte ich euch meine Jahreshighlights 2021 vorstellen, habe es aber nicht mehr geschafft, den Beitrag rechtzeitig zu tippen. Ich war einige Tage bei meiner Familie in Berlin und die Zeit gehört dann auch ganz meinen Lieben. So kommen sie zwar spät meine Jahreshighlights, aber sie kommen. Ich werde im Gegensatz zum vergangenen Jahr ausschließlich den Titel des Buches und ein Bild auflisten, sowie meine Rezension zum Buch verlinken. Das liegt einfach daran, dass meine Jahreshighlights aus einigen Bücher entstehen und mir neben dem Buchtitel ein aussagekräftiges Bild und eine Verlinkung zum Beitrag als sinnvoller erschienen. So könnt ihr bei Interesse an einem speziellen Buch meine Meinung direkt in der Besprechung dazu nachlesen.

Ninni Holmqvist – Die Entbehrlichen

Roman. Aus dem Schwedischen von Angelika Gundlach. 272 Seiten. S. Fischer. Rezension

Pénélope Bagieu & Boulet – Wie ein leeres Blatt

Graphic Novel. Aus dem Französischen von Ulrich Pröfrock. 208 Seiten. Carlsen. Rezension

Selma van de Perre – Mein Name ist Selma. Erinnerungen einer Widerstandskämpferin und Holocaust-Überlebenden

Biografie. Aus dem Niederländischen von Simone Schroth. 224 Seiten. btb. Rezension

Kobi Yamada – Versuchen

Kinderbuch. Ab 6 Jahre. 48 Seiten. Adrian. Rezension

James Baldwin – Ein anderes Land

Roman. Aus dem Amerikanischen von Miriam Mandelkow. 576 Seiten. dtv. Rezension

Kathrin Schärer – Da sein. Was fühlst du?

Kinderbuch. Ab 3 Jahren. 64 Seiten. Hanser. Rezension

Amélie Cordonnier – Die Entscheidung

Roman. Aus dem Französischen von Amelie Thoma. 176 Seiten. btb. Rezension

Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd – Charlie Mackesy

Philosophie. Aus dem Englischen von Susanne Goga-Klinkenberg. 128 Seiten. List. Rezension

Welche Bücher konnten euch 2021 überzeugen? Gerne könnt ihr mir Links zu euren Beiträgen senden. Habt ein frohes, neues Jahr!