Literatur

Literaturbesprechung:
»Unterwegs mit Söckchen« von Claire Lebourg

Hallo, hallo! Direkt nach meiner letzten Rezension, einem Kinderbuch, folgt eine weitere aus diesem Genre. In diesem Fall ist es aber eine niedliche, fröhliche Bilderbuchgeschichte für kleine Abenteurer. »Unterwegs mit Söckchen« steht schon seit einigen Wochen in meinem Bücherregal und nun habe ich es endlich geschafft, es zu lesen. Das Buch erschien im Aladin-Verlag 2018.

Inhalt zusammengefasst

Söckchen ist, wie der Name schon vermuten lässt, eine Socke. Aber nicht irgendeine. Söckchen genießt die Ruhe in seinem Haus am Strand, er sammelt liebend gern Muscheln und braucht morgens seine Lieblingstasse voll Kaffee. Völlig unerwartet wird eines Tages Fiete in sein Haus gespült und vorbei ist es mit der grenzenlosen Entspannung des Einzelgängers. Auf Söckchen und seinen neuen Freund warten einige Abenteuer.

Wie war »Unterwegs mit Söckchen«?

So ganz war mir nicht klar, was mich in der Geschichte erwarten würde und auch beim ersten Reinblättern änderte sich das noch nicht. Der Protagonist, eine Socke, führt ein eigenbrödlerisches und stilles Leben allein in seinem Strandhaus. Ihm sind seine täglichen Rituale und seine Ruhe äußerst wichtig, sodass er zunächst nicht begeistert von seinem neuen Weggefährten ist, der sein Leben lauter und verrückter macht. Nach dem ersten Lesen fand ich die Geschichte solide, war bezüglich der Charaktere noch unschlüssig und mochte die Art der Zeichnungen.

Besonders für die Kleinen sind Abenteuergeschichten großes Kino, vor allem dann, wenn in der Handlung lustige Charaktere und witzige Szenen vorkommen. Und so ist das Buch für mich abschließend durchaus gelungen, denn die Zielgruppe ist begeistert gewesen. Die Illustrationen sind ansprechend und somit kindgerecht und farbenfroh gestaltet. Für mich hätte die Geschichte nicht in Kapitel eingeteilt werden müssen, da die Menge an Text nicht übermäßig ist und die Geschichte zusammenhängend erzählt wird.

Zitate aus dem Buch

»Kieselsteinchen kullern ihm vor die Füße, Algen und Muscheln werden unter die Möbel geschwemmt, ein paar Sardellen erkunden sein Wohnzimmer.« Seite 10

Fazit

Alles in allem überzeugt »Unterwegs mit Söckchen« durch seinen kindlichen Humor und die Wahl seiner Figuren. Zudem harmonieren die Zeichnungen mit dem Text.


Unterwegs mit Söckchen von Claire Lebourg
aus dem Französischen von Annette von der Weppen | Une journée avec Mousse
Aladin | 2018 | 127 Seiten
Hardcover | ISBN: 978 3 848 92115 7 | 12.95€


Ich danke dem Aladin-Verlag für das Rezensionsexemplar.

0
Previous Post Next Post

You Might Also Like

Keine Kommentare

Kommentar schreiben