Leseglück
Schreibe einen Kommentar

Leseglück von Hugendubel #1:
»Turbulenzen« von David Szalay

Hallo Bücherwürmer, ich bringe euch heute einen ganz anderen Beitrag mit, als ihr ihn von meinem Blog gewohnt seid. Kurz entschlossen habe ich die Buchbox von Hugendubel im Dreimonats-Abo bestellt und gestern meine erste Box erhalten. Ich möchte euch nun zeigen, welches Buch sich darin verborgen hat und berichten, wie mir die erste Box gefallen hat.

So funktioniert das Leseglück von Hugendubel

Das Leseglück-Abo von Hugendubel ist eine Buchbox, die monatlich an Buchliebende versandt wird. Dabei können Interessierte zwischen den drei Genres SpannungLiebesroman oder Literatur wählen. Bei den ausgewählten Büchern handelt es sich immer um Neuerscheinungen. Die Laufzeit beträgt drei, sechs oder zwölf Monate und kann auf Rechnung und an eine Wunschadresse bestellt werden. In den Genres Spannung und Liebesroman beträgt ein 3-Monats-Abo 60€ und bei Literatur 70€. Für sechs Monate bezahlt man 120€ bzw. 140€ und wird ein Jahresabo gewählt, 240€ bzw. 280€. Der Start des Abonnements kann beliebig festgelegt werden.

Das Buch dieser Box: Turbulenzen von David Szalay

Zwölf Menschen begegnen sich, während ihr Leben in Turbulenzen gerät. Auf dem unruhigen Flug nach Madrid kommt eine Frau, die ihren krebskranken Sohn in London besucht hat, mit ihrem Sitznachbarn ins Gespräch. Der Geschäftsmann aus dem Senegal weiß noch nicht, dass ihn in Dakar die Nachricht eines tragischen Unfalls erwartet, bei dem ein Frachtpilot Zeuge wurde. In diesem höchst spannenden Roman berührt jedes Leben das nächste, ob es der indische Golfer ist, der seinen senilen Vater bestiehlt, oder die Tochter einer ausgewanderten Deutschen, die einen syrischen Flüchtling heiraten will. Mit magischer Schwerelosigkeit nimmt uns der international gefeierte Autor David Szalay mit auf eine Reise rund um die Welt. Quelle: Hugendubel

Wie war die erste Box?

Zunächst war ich etwas verwundert wegen des geringen Gewichts der Box und konnte mir gar nicht vorstellen, dass sich darin ein Buch befinden soll. Umso größer war die Freude beim Auspacken. Wie den Bildern zu entnehmen, ist das Buch in dünnem schwarzen Papier mit goldener Schleife verpackt und schaut sehr ansehnlich aus. Das hat mir sofort Lust auf den Inhalt gemacht. Das Buch selbst hört sich vom Klappentext her wirklich gut an und dass es im Hanser-Verlag veröffentlicht wurde, freut mich auch. Neben dem Buch befindet sich in der Box eine Karte mit dem Inhalt des Buches und dem Grund der Empfehlung. Ein für mich gelungener Einstieg der Leseglück-Box.

Mir hat die erste Leseglück-Box von Hugendubel sehr gefallen und ich freue mich schon auf die nächste. Sind unter euch auch Abonnenten oder konnte ich vielleicht jemanden neugierig auf die Box machen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.