Literaturbesprechung:
»Du wirst mein Herz verwüsten« von Morgane Ortin

Hey hey, nach einer etwas abwechslungsreicheren Pause geht es heute mit einer Literaturbesprechung weiter. Am Wochenende habe ich online bei Dussmann gestöbert und bin ganz zufällig auf »Du wirst mein Herz verwüsten« von Morgane Ortin gestoßen, die einer breiteren Masse durch ihren Instagram-Account Amours Solitaires bekannt sein dürfte. Die Französin vereint in ihrem Feed Dialoge Liebender und hat es sich zur Aufgabe gemacht, damit die Revolution der Liebe zu starten. In ihrem ersten Roman findet sich die Geschichte eines verliebten Paares anhand sämtlicher Kurznachrichten unterschiedlichster Menschen, die ihre Liebesbekundungen füreinander mit der Amours-Solitairies-Community teilten. Erschienen ist das Buch bei Blumenbar im Februar diesen Jahres.

Inhalt zusammengefasst

Zwei junge Menschen, er ein Mann, sie eine Frau, begegnen sich und es ist um sie geschehen. Fortan schreiben sie sich in Kurznachrichten, was sie für den anderen empfinden, und das, zu jeder Tageszeit und an den verschiedensten Orten. Sie dokumentieren das erste Verliebtsein, ihre große Sehnsucht nach dem anderen, aber auch ihre aufkommenden Zweifel und Ängste.

Wie war »Du wirst mein Herz verwüsten«?

In Form eines Briefromans geschrieben, liest sich die Geschichte sehr kurzweilig und innerhalb weniger Zeit. Die Textnachrichten der Protagonisten werden in hellen und dunklen Sprechblasen dargestellt und sind mit Datum und Uhrzeit versehen. An Tagen, an denen die beiden nicht miteinander kommunizieren, bleiben die Seiten leer. Vom ersten Kennenlernen über große Gefühle, bis hin zu monatelangem Schweigen erleben die beiden sämtliche Facetten der Liebe, die oft nicht weit vom Schmerz entfernt liegt. Ich war von den poetischen Dialogen von Beginn an vollkommen eingenommen und habe das Buch deshalb nicht mehr aus der Hand legen wollen. Sehr fasziniert bin ich von der Tatsache, dass die erzählte Geschichte genau so stattgefunden haben könnte, die Nachrichten allerdings von verschiedenen Personen stammen und zu einer tragisch-romantischen Geschichte zusammengefügt wurden, die das Herz berühren.

Die Formulierungen des namenlosen Paares spielen hier eine übergeordnete Rolle, denn die Versprachlichung ihrer Zuneigung füreinander macht den Zauber der Geschichte aus. Im Besonderen anmerken möchte ich das Vor- und Nachwort von Morgane Ortin, in welchem sie ihre Leidenschaft für die Liebe eindrücklich zum Ausdruck bringt und man sich unweigerlich mitgerissen fühlt durch ihre Plädoyers, die nachdenklich machen. Die als doch eher oberflächlich verpönten Kurznachrichten werden ihrem schlechten Ruf in dieser romantischen Geschichte nicht gerecht. Im Gegenteil, dem Paar gelingt ein sehr tiefgründiger, intensiver und einfühlsamer Austausch über ihr Gefühlsleben.

Zitate aus dem Buch

»Das versteh ich. Die Liebe hat es verdient. Sie ist das Mysteriöseste und Faszinierendste überhaupt.« Seite 40

»Weißt du, dass das was dich so unendlich schön macht, deine Traurigkeit ist?« Seite 49

»Du wirst mein Herz verwüsten.« Seite 53

»Manchmal frage ich mich, wie lange ich dich schon liebe. Mir kommt es vor, als wäre es schon immer. Dein Name ist zu einem Gefühl geworden.« Seite 149

»Ich liebe (und zerstöre) dich.« Seite 228

»Es ist zu schwer für mich. Ich schaffe es einfach nicht, mit dieser Geschichte abzuschließen, aber es muss sein. Ich kann dich nicht lieben, deshalb bitte ich dich, lösch all unsere Erinnerungen, unser gemeinsames Leben und versuch, in meinem nicht aufzutauchen. Ich bitte dich, hilf mir, ich schaffe es nicht.« Seite 273

Fazit

Ein unglaublich packender und berauschender Briefroman über die große Bedeutung der Liebe in der heutigen Zeit.


Du wirst mein Herz verwüsten von Morgane Ortin
aus dem Französischen von Annabelle Hirsch
im Original erschienen unter dem Titel »Amours Solitaires«
Blumenbar | 2020 | 288 Seiten
Hardcover | ISBN: 978 3 351 05077 1 | 20€


Wie romantisch seid ihr und könnt ihr mit dieser Art Lektüre etwas anfangen?

Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.