Leserückblick: April 2024

Hallo zusammen, auch der April ist Vergangenheit und das heißt, dass ich gemeinsam mit euch auf die Bücher zurückblicken möchte, die ich im letzten Monat gelesen habe. An der Zahl sind es sechs Titel geworden, wobei ich auf eine kleine Veränderung in meiner Lesestatistik aufmerksam machen möchte. Ich liebe Kinderbücher und werde weiterhin in diesem Genre lesen, betrachten, rezensieren und besprechen. Aufgrund der eher geringen Textstellen und wenigen Seiten aber, werde ich diese nicht mehr in meine Lesestatistiken einfließen lassen. So seht ihr künftig keine Kinderbücher mehr in meinen Leserückblicken, könnt aber natürlich weiterhin regelmäßig meine Besprechungen zu den Büchern lesen, an deren Aufbau sich nichts ändern wird.

Clémence Michallon | Das Gästezimmer. Rezension
Ich hatte keine allzu großen Erwartungen und habe mir dennoch etwas mehr von diesem Thriller erhofft. Flache Geschichte und wenig überzeugende Charaktere, deren Handlungen für mich nicht nachvollziehbar waren und der eigentlich guten Idee ihr Potential nahmen.

M.H. Clark Ich bin so froh, dass es dich gibt. Rezension
Ein wunderschönes Werk mit Leineneinband, das mich zeichnerisch und inhaltlich begeistern konnte. Ich schätze die lebensbejahende und wertschätzende Botschaft, die an einen nahe stehenden Menschen gerichtet ist.

Freida McFadden | Sie kann dich sehen. Rezension folgt 
Was soll ich sagen?! Ich musste diesen zweiten Teil nach Wenn sie wüsste unbedingt lesen und war auch hier innerhalb kürzester Zeit durch. Brisanter Thriller mit einigen ungeahnten Wendungen, aber auch absurden Denk- und Handlungsweisen. Erinnerte für mich zu stark an seinen Vorgänger. Gut unterhalten gefühlt habe ich mich hier aber dennoch wieder.

Antoine Wilson | First Class. Rezension
Dieses Buch war mir komplett fremd, umso schöner, dass ich es in einem Buddy-read lesen durfte. Antoine Wilson überraschte mich mit einer durchtriebenen und betrügenden Hauptfigur, die einem während des Lesens doch nicht gänzlich unsympathisch erscheinen wird. Es entfacht sich ein spannender Dialog zweier Männer, der zeigt, wie weit wir bereit sind zu gehen. Spannend bis zum Schluss.

Ferdinand von Schirach Sie sagt, er sagt. Rezension folgt
Mein erster von Schirach und was für einer! Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und war beeindruckt von der Erzählkunst des Autoren und Juristen. Beklemmende Geschichte um einen Gerichtsprozess zweier ehemaliger Geliebter wegen Vergewaltigung.

Roberto Saviano | I´m Still Alive - Im Fadenkreuz der Mafia. Rezension folgt
Endlich wieder eine Graphic Novel. Eine Art Biografie über das schwierige Leben des Journalisten Roberto Saviano, der vor vielen Jahren in seinem Buch Gomorrha über die Mafia berichtete und seitdem in einem Leben voller Angst lebt, verfolgt und unter Polizeischutz. Tief berührend, sehr einnehmend und mit wunderbaren Illustrationen gestaltet.


Im Überblick

Gelesen: 6 Bücher
Gehört: 0
Gelesene Genres: Roman, Thriller, Graphic Novel, Gesellschaft & Geschichte
Gelesene Seiten: 1328 Seiten
Selbst gekauft: 5
Rezensionsexemplare: 1
Durchschnittliche Bewertung: 4,0 Sterne
Durchschnittliche Lesedauer: 2,8 Tage


Was habt ihr im April alles gelesen, kennt ihr ein oder mehrere Bücher, die ich gelesen habe und welches sind eure Tops und Flops?

Mit Liebe,
Zeilentaenzerin
with love,
Adelaide
Teilen auf

4 comments

  • Marie says:

    Liebe Zeilentänzerin,
    ein schöner, abwechslungsreicher Lesemonat.
    Den Schirach möchte ich auch gern noch lesen. Seine Theaterstücke gefallen mir bisher am besten.
    Meine Durchschnittsbewertung liegt in diesem Monat gleichauf mit deiner. Ich habe einige tolle Bücher gelesen.
    Für den Mai wünsche ich dir viele wunderbare Bücher.
    Alles Liebe
    Marie

    Reply
    • Zeilentaenzerin says:

      Hey Marie, ja ich empfinde ihn auch als recht abwechslungsreich, was ich schön finde! Dann erzähle mir gerne von deinen von-Schirach-Eindrücken =) Schöne Bücher für den Mai wünsche ich dir natürlich auch! =)

      Reply
  • Kate says:

    Hallöchen,
    ich habe im April "Wenn sie wüsste" gelesen und es hat mich irgendwie auch total gecatcht. Ich bin jetzt sehr gespannt auf Band 2, aber habe die Vermutung, dass es mir ähnlich wie dir gehen wird. Ich kann mir nämlich auch nicht vorstellen, was der zweite Band neues bringen könnte. Aber wenn er mich trotzdem so mitreißt, wie der Vorgänger, bin ich happy.

    Reply
    • Zeilentaenzerin says:

      Hallo Kate, ich kann deine Begeisterung für "Wenn sie wüsste" schon nachvollziehen, es ist definitiv ein Pageturner! Der zweite Band, wie du schon festgestellt hast, ähnelt dem ersten eben sehr. Aber ich habe ihn dennoch gern gelesen! Erzähl mir gern, ob auch du den zweiten Teil dann gelesen hast und wie dir das Buch gefiel =)

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert