Die Strafe – Hubertus Borck

Meine Lieben, ich tat mich schwer das zweite Buch für 2024 zu Ende zu bringen, denn immer wieder musste ich mit dem Weiterlesen kämpfen. Nun ist es geschafft und ich hab »Die Strafe« von Hubertus Borck beendet. Der Titel erschien im Dezember 2023 im Rowohlt-Verlag und ist der dritte Band einer dreiteiligen Hamburger Krimireihe rund um das Ermittler-Duo Erdmann und Eloğlu, in dem es zu mehreren Brandanschlägen mit Todesopfern kommt.

Inhalt zusammengefasst

In Hamburg sterben innerhalb weniger Tage mehrere Menschen durch Feuer. Jeder könnte das nächste Opfer sein. Doch was verbirgt sich hinter der Mordserie, bei welcher der Täter seinen Opfern persönliche Nachrichten hinterlässt, kurz bevor sie auf grausame Weise sterben müssen? Franka Erdmann und Alplay Eloğlu bilden das Ermittler-Duo, das sich dem Fall annimmt.

Wie war »Die Strafe«?

Dass es sich bei »Die Strafe« um den dritten Band einer Reihe handelt, war mir nicht klar, als ich das Buch geschenkt bekam. Vorweg kann ich aber sagen, dass der Kriminalroman auch ohne Vorwissen gelesen werden kann, da es sich hier um eine völlig neue Mordserie handelt. Wer allerdings Wert darauf legt, die Protagonisten, in diesem Fall die ermittelnden Polizisten Erdmann und Eloğlu, von Beginn an kennen zu lernen, dem sei geraten, die vorherigen Bände Das Profil und Die Klinik zu lesen. Es kommt immer wieder vor, dass mich ein Covermotiv neugierig macht und ich mich deshalb genauer mit dem Buch beschäftige, was auch hier der Fall war. Ungeachtet dessen, dass Kriminalromane nicht zu meinem bevorzugten Genre zählen, wollte ich ein weiteres Werk aus dieser Sparte lesen. Wohl auch deshalb, weil ich zuletzt nicht enttäuscht wurde, sondern mich – im Gegenteil – die Bücher überzeugen konnten.

Hubertus Borck schreibt diesen Krimi in einfacher, aber angemessener Sprache, sodass sich die kurzen Kapitel schnell lesen lassen. Schon der Beginn startet packend und als Leser:in wird man mit dem ersten erschütternden Mord konfrontiert: eine Frau, die im Keller ihres Wohnhauses Opfer eines Brandanschlags wird. Während die Getötete eine Umweltsünderin zu sein scheint und sich die Ermittlungen zunächst in einer Sackgasse befinden, gibt es schnell das nächste Opfer. Alle eint, dass der oder die Täter:in ihnen vor ihrem Tod eine Nachricht hinterlässt. Das Buch ist streckenweise sehr spannend geschrieben, die Figuren blieben mir in vielen Situationen allerdings zu blass, sodass ich mit dem Gedanken spielte, es abzubrechen. Besonders das letzte Viertel trotzt diesem Eindruck dann allerdings und nimmt rasant an Fahrt auf. Die fortan beschriebenen Charaktere und die Hintergründe ihrer Taten werden detailliert und interessant geschildert und auch das Ende wird emotional.

Das Ermittler-Duo war mir insgesamt sympathisch, einzig die subtile Ankündigung eines Näherkommens entschloss sich mir nicht und hätte es meines Erachtens nach nicht gebraucht. Das ist aber wie immer Geschmackssache. Ich selbst habe sechs Jahre in Hamburg gelebt, weswegen ich mir gewünscht hätte, dass die Stadt, es handelt sich immerhin um einen Hamburg-Krimi, atmosphärischer dargestellt wird. Es entstanden keine Bilder im Kopf, viel mehr erschienen mir die erwähnten Orte und Stadtteile wie eine aneinandergereihte Aufzählung, was ich sehr schade fand. Hier hätte Borck sicherlich mehr herausholen können, denn wer die Hansestadt nicht kennt, wird sie sich so nicht näher vorstellen können. Besonders das Ende möchte ich ebenso hervorheben wie das Tatmotiv und die Morde selbst, die hier brisant geschildert werden. Lust auf die ersten beiden Bände habe ich insgesamt aber nicht bekommen.

Fazit

Grausame Mordserie in Hamburg, die sich einem sehr aktuellen Thema widmet, aber ein letztendlich nur durchschnittlicher Krimi.

Hubertus Borck

Hubertos Borck, geboren 1967 in Lübeck, ist ein deutscher Schriftsteller, Kabarettist, Drehbuch- und Theaterautor. Seine Bühnenkarriere begann in den Achtzigern im Theater des Westens in Berlin. Er gründete 1995 gemeinsam mit Alexandra Doerk das Musik-Kabarett-Duo Bo Doerek. Dieses tourte erfolgreich durch Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ab 2000 begann Borck als Autor für TV-Serien zu arbeiten und schrieb u.a. für Gute Zeiten, schlechte Zeiten und Rote Rosen. Den Auftakt seiner Krimireihe des Ermittler-Duos Erdmann / Eloğlu bildete Das Profil im Herbst 2022, es folgte Die Klinik im Frühjahr 2023 und Die Strafe im Dezember 2023.


Die Strafe

von Hubertus Borck
Rowohlt | 2023 | 384 Seiten
Taschenbuch | ISBN: 978 3 499 01077 4| 12.00€
Zum Buch


Habt ihr die ersten beiden Bände gelesen und könnt mit Blick auf Band drei berichten, wie euch die Krimireihe gefiel?

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Zurück

Vor