»Ein großes Herz«
von Jan Kaiser & Kai Würbs

Hallo zusammen, zur Abwechslung habe ich mal eine Kinderbuch-Rezension für euch (Ironie Ende), aber ich komme gerade einfach nicht an diesem Genre vorbei. Beruflich bedingt ist Kinder- und Jugendliteratur für mich ohnehin immer Thema und deshalb beschäftige ich mich grundsätzlich mit neuen Büchern für die Kleinen. Im Folgenden bespreche ich »Ein großes Herz« von Jan Kaiser und Kai Würbs. Das Buch erschien im März 2022 im Urachhaus-Verlag. Darin geht es um einen Mäuserich, der die Liebe sucht.

Inhalt zusammengefasst

Der Mäuserich Mulle sucht die Liebe. Wenn es nach den Worten seiner Mutter geht, dann kommt es vor allem auf ein großes Herz an. Diesen Rat nimmt er nur allzu wörtlich und gerät so ein ums andere Mal an die Falschen. Auf seiner Suche lernt er aber zusehends, dass die Bedeutung eines großen Herzen womöglich eine ganz andere ist, als er glaubt.

Wie war »Ein großes Herz«?

Was sofort auffällt, wenn man das Buch in den Händen hält, ist das großflächig geprägte Wolkenherz auf dem Buchcover. Dies unterstreicht die Thematik und wirkt in Verbindung mit der kleinen Maus, die dem Horizont entgegen blickt, sehr herzig. Mulle (mit dem Namen wurde ich nicht ganz warm), sucht die große Liebe. Als seine Mutter ihm versichert, dass es vor allem auf jemanden mit großem Herzen ankäme, begegnet der Mäuserich fortan einigen Tieren, bei denen er aber immer feststellen muss, dass ihr Herz zwar größer ist als seines, aber keines recht zu ihm passen mag. Entweder sind sie unfreundlich oder benehmen sich merkwürdig. Erst später versteht Mulle, dass es um den übertragenen und nicht anatomischen Sinn geht.

Gegen die Illustrationen lässt sich im Grunde nichts sagen, mich persönlich konnten sie aber nicht in dem Maße ansprechen, wie ich es von vielen anderen Kinderbüchern gewohnt bin. Mir fehlte bei den Zeichnungen das gewisse Etwas, vielleicht ein Wiedererkennungswert. Das ist aber meine ganz persönliche Meinung, denn wie Betrachter:innen von Kinderbüchern die Bilder wahrnehmen, ist eben immer individuell und Geschmackssache, sicherlich werden viele ihre Freude mit den Bildern von Kai Würbs haben. Die Message der Geschichte finde ich toll, denn sie impliziert, dass es im Leben vor allem um die inneren Werte geht. Schlussendlich kehrt der Mäuserich zu den Mäusen zurück und wird vom Mäusemädchen zu sich eingeladen, wo er wohlbehütet einschläft. Die Wiederholungen in der Geschichte kommen kleinen Zuhörer:innen zugute und der Text ist angenehm kurz.

Fazit

Eine niedliche Mäusegeschichte mit einigen Stärken und kleinen Schwächen, aber kein Buch, das mich vollends mitnehmen konnte.

Jan Kaiser & Kai Würbs

Jan Kaiser, geboren 1976, ist ein deutscher Jurist und Autor. Zunächst veröffentlichte er Gedichte in der taz oder der Süddeutschen Zeitung, ehe er sich ab 2018 auch Kinderbüchern widmete. Jan Kaiser lebt mit seiner Familie im Breisgau.

Kai Würbs, geboren 1970, ist ein deutscher Illustrator von Kinderbüchern. Er lebt in Hamburg.


Ein großes Herz

von Jan Kaiser
mit Illustrationen von Kai Würbs
Urachhaus | 2022 | 32 Seiten
Hardcover | ab 4 Jahren | ISBN: 978 3 8251 5263 5 | 17.00€
Zum Buch


Mein Dank geht an den Urachhaus-Verlag, der mir freundlicherweise das Rezensionsexemplar bereitgestellt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 comments

  • Christine says:

    Klingt alles in allem nach einem Buch, was ich niemandem schenken würde. Da gibt es offensichtlich sowohl bessere Geschichten, als auch Zeichnungen.

    Reply
    • Zeilentaenzerin says:

      Hallo Christine, die Idee und Erzählung der Geschichte selbst ist durchaus eine nette. Die Illustrationen aber sind mir persönlich zu kitschig.

      Reply
  • Marie says:

    Das Cover finde ich ja schon sehr herzig. Aber ich kann auch verstehen, was du mit "kitschig" meinst. Den Namen Mulle mag ich aber sehr. ☺️
    ich wünsche dir einen schönen Sonntag,
    Marie

    Reply
    • Zeilentaenzerin says:

      Hey Marie, ja so unterschiedlich kommt der Name an, interessant =) Kommt vielleicht auch auf die Region an, in der man sozialisiert ist. Danke in jedem Fall für deine Rückmeldung!

      Reply