Unsere kleine Höhle - Céline Claire & Qin Leng

Ein Kinderbuch, wie schön. Es ist eine ganze Weile her, dass ich eine Buchbesprechung zu einem Werk aus der Kinder- und Jugendliteratur geschrieben habe, deshalb bin ich froh, dass es nun soweit ist. Es handelt sich um eine Geschichte, die bereits 2018 erschien und somit ein Buch, auf das ich per Zufall durch das Bilderbuchregal des Kindes einer Bekannten aufmerksam wurde. »Unsere kleine Höhle« von Céline Claire und Qin Leng, erschienen im Diogenes-Kids-Verlag, vermittelt eine wichtige Botschaft und beinhaltet mehr, als der Titel vermuten lässt.

Inhalt zusammengefasst

Die Waldtiere bereiten sich auf einen heftigen Schneesturm vor, indem sie Vorräte sichern und ihre Häuser wetterfest machen. Kurz darauf irrt eine dreiköpfige Bärenfamilie durch das Unwetter und klopf an jeder Tür, um in Sicherheit zu sein. Aber niemand der Tiere bietet ihnen Unterschlupf. Aber ein Tier kann die armen Bären nicht ihrem Schicksal überlassen und zeigt wahre Größe.

Wie war »Unsere kleine Höhle«?

Wieder einmal wunderschöne Illustrationen, die dieses Buch für seine Betrachter:innen bereithält. Die warmen und mit dem Setting harmonierenden Farben unterstreichen den Waldcharakter und vermitteln Wohlfühlatmosphäre. Während im Wald ein schwerer Schneesturm aufzieht und alle Bewohner ihr Hab und Gut, aber vor allem sich selbst zu schützen versuchen, gerät eine Bärenfamilie mitten in die wirbelnden Flocken hinein und sucht Hilfe bei anderen Waldbewohnern. Aber an jeder Türe werden sie abgewiesen. Lediglich der kleine Fuchs hat Mitgefühl und macht sich, mit einer Laterne auf den Weg, die Bären zu suchen. Seine Familie folgt ihm und bald sind sie es, welche die Bären um einen Platz im Sicheren bitten muss.

Eine zeitweise beklemmende Geschichte, weil kein Tier den Bären in ihrer Not helfen möchte. Jeder ist nur auf seine eigene Sicherheit bedacht und schickt die Unglücklichen fort. Der Held ist dann ein kleiner Fuchs, der es nicht übers Herz bringt die Bären ihrem Schicksal zu übergeben und am Ende lernen alle, wie wichtig es ist, einander zu helfen. Ein stimmungsvolles Kinderbuch, gespickt mit zauberhaften Zeichnungen und einer nachdenklichen Message. Die aussagekräftigen Textstellen sind kurz, im Vordergrund stehen die großformatigen Illustrationen, ohne, dass das Geschriebene in den Hintergrund rückt. Zauberhafte Waldtiergeschichte, die Freude macht und nachhallt.

Fazit

Herzerwärmend, liebevoll und mit ganz wichtiger Aussage.

Céline Claire & Qin Leng

Céline Claire, geboren 1973 in den Vogesen, Frankreich, ist eine französische Schriftstellerin für Kinder- und Jugendbücher. Sie lebt mit ihrer Familie in Frankreich.

Qin Leng, geboren 1983 in Shanghai, China, ist eine chinesische Illustratorin und Designerin. Sie studierte an der Mel Hoppenheim School Of Cinema. Sie erhielt zahlreiche Preise für ihre Arbeiten.

Mit Liebe,
Zeilentaenzerin
Teilen auf

2 Kommentare

  • Marie says:

    Hach, schon das Cover ist wirklich bezaubernd. Eine schöne Buchvorstellung, liebe Zeilentänzerin.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert