Miez Marple und die Pfote des Todes – Fabian Navarro

Vor knapp anderthalb Jahren las ich »Miez Marple & die Kralle des Bösen« von Fabian Navarro, ein Katzenkrimi, der mich sehr gut unterhalten konnte und zum Schmunzeln brachte. Im November vergangenen Jahres erschien dann der zweite Band »Miez Marple & die Pfote des Todes« – ebenfalls im Goldmann-Verlag – und für mich war klar, dass ich auch den nächsten Fall der sympathischen Katzendetektivin lesen möchte.

Inhalt zusammengefasst

Die Katzendetektivin Miez Marple wird von ihrem Gefährten Watson gebeten einen neuen Fall zu übernehmen. Das Kätzchen Brösel ist spurlos verschwunden. Hinter diesem mysteriösen Fall verbirgt sich viel mehr, als Miez Marple und ihr Team zunächst annehmen. Das ist nichts für schwache Nerven, aber ein Fall genau nach Miez Marples Geschmack.

Wie war »Miez Marple & die Pfote des Todes«?

Schon nach wenigen Seiten wurde klar, dass Miez Marple, Kater Watson, Kommissar Milky Way und Taube Betti ihren Humor nicht verloren hatten. Die bekannten Figuren aus Band eins sind auch im neuesten Abenteuer rund um Katzendetektivin Miez Marple präsent. In ihrem neuen Fall soll das Verschwinden eines kleinen Kätzchen aus der Streunerkolonie aufgeklärt werden. Das Ermittlerteam war mir auch hier wieder äußerst sympathisch, nicht zuletzt wegen ihrer charakteristischen Beschreibungen und liebenswerten Spleens.

Wenn man gar keine Angst hat, dann ist einem alles egal – und das ist nicht gut.

Seite 215

Die Katzen müssen sich auch hier mit Konflikten auseinandersetzen, die doch eher menschlicher Natur sind und das ist es, was den Krimi so unterhaltsam und abenteuerlich macht. Navarro arbeitet gesellschaftliche Probleme ein und macht Ungleichheit, Armut, Macht und Gier erneut zum Thema seiner Geschichte. Die erste Hälfte des Buches empfand ich als eher seicht, bis die Geschichte dann im letzten Viertel rasant an Fahrt aufnimmt und sich die Ereignisse fast zu überschlagen scheinen. Ein kurzer Katzenkrimi auf knapp 220 Seiten, der mich oft zum Lachen brachte, aber thematisch auch den Nerv der Zeit trifft und unangenehme Aspekte aufgreift.

Fazit

Tierischer Krimi mit witzigen Charakteren und einer großen Prise Gesellschaftskritik. Für Katzenfreunde und Krimifans eine gute Unterhaltung.

Fabian Navarro

Fabian Navarro, geboren 1990 in Warstein, ist ein deutscher Lyriker, Autor, Kabarettist und Poetry Slammer. Navarro wuchs im Sauerland auf. 2009 / 2010 siegte er erstmals bei Poetry Slams. Im Jahr 2011 erschien seine Textsammlung Ganz viel Mist und ein bisschen Poesie. Inzwischen gehört Navarro zu den erfolgreichsten Slammern Deutschlands. Er lebt in Wien.


Miez Marple und die Pfote des Todes

von Fabian Navarro
Goldmann | 2023 | 224 Seiten
Taschenbuch | ISBN: 978 3 442 20660 5 | 16.00€
Zum Buch


Mein Dank für die Zusendung des Leseexemplars geht an Randomhouse und Goldmann.

4 Kommentare

  • Livia

    12. Januar 2024 at 7:44 am

    Liebe Zeilentänzerin

    Oh, wie schön, mir war nicht bewusst, dass es schon einen zweiten Katzenkrimi gibt, die sind jetzt halt einfach beide schon auf der Wunschliste 😀

    Danke für die schöne Rezension, Katzen und Krimis gehen immer, finde ich.

    Alles Liebe
    Livia

    1. Zeilentaenzerin

      13. Januar 2024 at 8:54 pm

      Hey Livia, da gebe ich dir Recht – Katzen und Krimis gehen immer =)

  • Marie

    14. Januar 2024 at 12:52 pm

    Das klingt sehr witzig. Ich bin ein Hundemensch – aber schon der Titel „Miez Marple und die Pfote des Todes“ gefällt mir sehr. 🙂

    1. Zeilentaenzerin

      14. Januar 2024 at 1:40 pm

      Ja, liebe Marie, dann geht es dir wie mir. Schon die Titel beider Bände fand ich großartig!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Zurück

Vor