Jun 12 2022

Wie schnell die Zeit vergeht, oh je. Ich kann es nie ganz fassen. Auch die vergangenen freien Tage gingen rum wie nichts. Diesmal bin ich aber kaum zum Lesen gekommen, habe aber sieben neue Bücher in meinem Regal einziehen lassen. Eines davon ist diese süße Räubergeschichte von Marcus Pfister, bekannt vom Regenbogenfisch. »Wer hat die Haselnuss geklaut?« erzählt von einem Eichhörnchen, das verzweifelt seine Haselnüsse sucht und jeden seiner Freunde in Verdacht hat. Das Buch wurde im Frühjahr 2019 bei NordSüd veröffentlicht.

Inhalt zusammengefasst

Das Eichhörnchen ist wütend: drei seiner Haselnüsse wurden ihm scheinbar geraubt. Und sofort hat es sämtliche Waldbewohner im Verdacht. Es könnte der Maulwurf gewesen sein, der Hase oder auch der Fuchs. Am Ende muss das Eichhörnchen aber feststellen, dass die Räuberjagd in eine ganz falsche Richtung ging.

Wie war »Wer hat die Haselnuss geklaut«?

Das Buch war zugegebenermaßen insbesondere ein Coverkauf, denn mich hat das Motiv vom Eichhörnchen und auch die Gestaltung des Titels sehr angesprochen. Aber auch die Innenseiten und der Inhalt konnten überzeugen. Der Text ist in Reimen geschrieben, die Geschichte wird kindgerecht erzählt und die Figuren wachsen einem sofort ans Herz. Nichts ist so wie es zunächst vermuten lässt: Das Eichhörnchen sucht seine drei Haselnüsse und beschuldigt sofort seine Freunde, diese gestohlen zu haben. Am Ende muss es feststellen, dass die Nüsse nie verschwunden waren. Eine charmante Räubergeschichte mit der Botschaft, andere nicht sofort zu beschuldigen, sondern auch bei sich selbst zu schauen. Einen minimalen Kritikpunkt habe ich dann aber doch noch. Den Titel selbst finde ich etwas irreführend, denn da handelt es sich um die Haselnuss, schlussendlich geht es aber immer um drei Haselnüsse. Alles in allem mag ich die Geschichte sehr gerne und kann sie für Kinder ab vier Jahren weiterempfehlen.

Drei Nüsse, sie sind einfach weg, sie sind nicht mehr in dem Versteck! Das Hörnchen sagt´s ganz unverhohlen: Jemand, der hat sie mir gestohlen! Doch welches Tier der Räuber war, das ist dem Hörnchen noch nicht klar.

Zitat aus dem Buch

»Da sind sie ja, ruft es entzückt mit froher Stimme, ganz beglückt. Doch jedes Tier, das dies nun hört, ruft jetzt natürlich sehr empört: Das nächste Mal sei bitte schlau und schau zuerst in deinem Bau«.

Fazit

Sehr süße Räubergeschichte mit ungeahntem Ende für die Kleinen.


Wer hat die Haselnuss geklaut? Eine Räubergeschichte

von Marcus Pfister
NordSüd | 2019 | 32 Seiten
Hardcover
ab 4 Jahren | ISBN: 978 3 314 10485 5 | 15.00€
Zum Buch


Wie gefallen euch die Illustrationen im Buch und sprechen euch solche Bilderbücher thematisch an?

Kommentar verfassen

Zeilentänzerin | 36 | DE ❥

Hallo und herzlich willkommen auf meinem kleinen, laienhaften Literaturblog. Hier findest Du Buchbesprechungen, Leserückblicke und andere literarische Themen. Schön, dass Du da bist!

Folge mir

Letzte Beiträge

Impressum | Datenschutz